Recycling-Holz

Recycling-Holz stammt aus getrennter Sammlung oder aus Abfall bzw. Holz-Sortierbetrieben. Recycling-Holz wird meistens als zu Recycling-Hackschnitzeln aufgearbeitet, kann aber auch in einer sehr groben Fraktion (Recycling Vorbruch) oder ungebrochen transportiert werden. Vorgebrochenes bzw. unzerkleinertes Recyclingholz wird für die Spanplattenherstellung benutzt oder zur Erzeugung von Energieholz an Biomassekraftwerke oder Biomasseheizwerke geliefert. Insbesondere A4-Recycling-Holz-Qualitäten, beispielsweise Bahnschwellen, werden eher ungebrochen gehandelt und transportiert.

Weitere Informationen zur Klassifizierung von Recycling-Holz finden Sie auf der Seite Recycling-Hackschnitzel.